Antworten auf die Fragen

So kannst du ein abenteuerlustiges Kind großziehen!


Kinder lieben Abenteuer und Erkundungen: Diese Faktoren sind für die Entwicklung unverzichtbar. Gleichzeitig wollen wir Eltern sie alle beschützen. Wie können diese beiden Dinge in Einklang gebracht werden?

Das Denken an neue Dinge und die gesunde Entwicklung des Gehirns sind untrennbar miteinander verbunden, und obwohl die Eltern sterben, ist es wichtig, dass wir etwas über den Hintergrund lernen. Natürlich sagen wir nicht, dass wir mit Handschellen gefesselt sind, wenn das kleine Kind in lebensbedrohliche Situationen gerät, aber es ist wichtig, ihm oder ihr die Möglichkeit zu geben, zu erforschen und zu erforschen.Abenteuer und Entdeckung sind Grundbedürfnisse für Kinder

Schützen Sie die Umwelt!

Eine sichere Umgebung mit so wenig Gefahr wie möglich ist besonders wichtig für das Baby, das das Reiten lernt und manchmal Stunts einfrieren kann. Babys sind unendlich neugierig und fast nicht existent, daher müssen Eltern riskante Situationen vermeiden. In einem babysicheren Zuhause können Sie gefahrlos Entdeckungsreisen unternehmen, ohne verletzt zu werden. Erst im Alter von 2-3 Jahren entwickelt sich die Fähigkeit, weniger Dinge zu verstehen, die es wert ist, vermieden zu werden. Natürlich können bestimmte Gegenstände und Werkzeuge für ältere Menschen gefährlich sein. Bewahren Sie sie daher gut auf.

Lassen Sie die Kinder entdecken!

Es ist nicht nötig, in jedem Moment mit dem Kind zusammen zu sein! Es ist auch gut für ihr Selbstbewusstsein, es ihnen (innerhalb Ihrer tatsächlichen Grenzen) zu ermöglichen, die Welt auf eigene Faust zu erkunden. Anstatt sie zu verbieten, sollten wir sie eher zu Abenteuern überreden, sei es zu Hause, im Garten oder im Park. Es ist besser, dies zusammen zu tun und das Kind die Rolle des Führers spielen zu lassen.

Machen wir keine große Sache aus der kleinen Beute!

Peelings und Fransen, die sich auf den Stirnen ansammeln, sind ein wesentlicher Bestandteil der Kindheit, aber es ist schwer zu verhindern, dass sie sich beeilen, um sie fallen zu sehen. In den allermeisten Fällen führen Stürze, Stolpersteine ​​und andere kleinere Unfälle nicht zu schweren Verletzungen und Kopfschmerzen, und Kinder sind überrascht, diese schnell zu überwinden. Oft machen Eltern zu viel davon! Es lohnt sich zu schauen, wie Ihr Kind auf Schmerzen reagiert - oder was wir tun, um verletzt zu werden.

Das Abenteuer hat auch Grade

Für alle Kinder sind Abenteuer, Witz und die Möglichkeit, aus dem Komfort herauszutreten, unterschiedlich. Es gibt Leute, die die größten Jagden zum Leben erwecken wollen, aber andere gehen zu einer Geburtstagsfeier, bei der man nur den Zelebranten kennt. Laut Experten lohnt es sich, alle Formen des Abenteuers zu feiern und zu unterstützen! Denken Sie nur: Wir müssen weniger oft älter werden, aber zumindest können wir uns "gefährlich" fühlen, wenn wir vor einer Gruppe von Menschen stehen.

Lass uns dir helfen, ihre Ängste zu überwinden!

Es lohnt sich herauszufinden, zu erkennen, wovor Ihr Kind Angst hat, und ihm zu helfen, diese Angst zu überwinden und sie schließlich zu überwinden. Werfen Sie es nicht sofort ins Wasser, sondern bleiben Sie dort, während Sie sich mit der Situation vertraut machen und allmählich Widerstand und Offenheit entwickeln. Wenn Ihr Kind die größte Falle hinuntergleitet, beginnen Sie mit der kleineren (oder sogar der Familienfalle, in der wir zusammen schlüpfen können) (via)Das könnte Sie auch interessieren:
  • Lass es spielen!
  • Lass das Kind anfangen!
  • 20 Dinge, die Sie im Freien tun müssen