Empfehlungen

58 Jahre alt, ich hatte ein Baby allein


Im Alter von 58 Jahren wurde mit einem Spenderei ein einziges Baby zu einer österreichischen Frau geboren, die sagt, dass weder Alter noch Gesundheitszustand eine Frau aufhalten können, die Mutter werden möchte. Caroline arbeitet.

"Ich hatte ein Leben voller Abenteuer und Reisen, ich habe meine jüngeren Jahre sehr genossen und ich hatte immer das Gefühl, ein Baby zu haben, wenn die Zeit vergangen ist", beginnt Caroline ihre Geschichte auf Kidspot.com.au. "In meinen Dreißigern war ich Jungfrau, aber ich wurde nicht schwanger, und als ich herausfand, dass ich nur medizinische Hilfe hatte, war meine Frau in Schwierigkeiten. Ich wollte kein Kind mit einer schlechten Beziehung haben, und zu der Zeit hatte ich große Angst, alleinerziehende Mutter zu seinCaroline fügt hinzu, dass sie nicht den richtigen Partner für ihre Kindheit gefunden habe oder dass ihr Paar keine Flasche haben wollte. Sie hatte auch Angst, Österreicherin zu sein. Eizellspende und künstliche Befruchtung, also suchte sie Mitte Zwanzig nach Auslandsmöglichkeiten. "Ich suchte nach einer Möglichkeit, nicht ein Ei zu spenden, sondern einen Embryo. In der Vergangenheit hatte dies nicht einmal meinen Kopf gedreht, aber es war meine einzige Chance, Mutter zu werden ", sagt sie." Schließlich beschloss ich, in eine indische Klinik zu gehen, wo sie sich mit älteren Frauen befasst. Mein Ex-Freund aus Bangladesch, also habe ich einen indischen Eizellspender ausgewählt, damit unser Baby ein bisschen wie wir aussieht. Die Samenspenderin war Amerikanerin, ich konnte aus sechs Männern und die Eizellspenderin aus zehn jungen gesunden Inderinnen auswählen. "

Caroline wurde mit 58 Jahren Mutter

Caroline reiste alleine nach Indien und war anfangs ein wenig verängstigt über die Einfachheit der Meddera-Klinik, ihre Ärztin Dr. Bakshi war sehr beruhigend. "Er erklärte die ganze Intervention und die Bar war auf professionelle Weise sehr überzeugend, ich fühlte mich freundlich und besorgt darüber. Er sagte, dass er es tut, Alle Frauen müssen die Möglichkeit haben, Mutter zu werden, auch wenn sie älter sind. Wenn Sie gesund sind, kann Ihnen ein Arzt aufgrund Ihres Alters nicht verweigert werden. Er war sehr zuversichtlich, zuversichtlich in den Erfolg der Platzierung, was mich auch beruhigte. Am Tag des Praktikums war ich nervös und aufgeregt und betete, dass alles gut gehen würde. Schließlich wurden drei Embryonen implantiert, und mein Arzt stellte fest, dass ich möglicherweise einen Dreier haben würde. Abgesehen von Bauchschmerzen hat Ihr Arzt entschieden, dass sie nach 37 Wochen wegen des langsamen Wachstums des Fötus einen Kaiserschnitt haben wird. "Ein schöner, gesunder kleiner Junge wurde geboren, den ich Javed Robert nannte. Eine Freundin von mir war während der Geburt in der Kirche und während der ersten Wochen zu Hause half sie mir sehr bei unserer Hausarbeit, beim Kochen und neben dem Baby "Caroline fährt fort." sie wird viel reden! "Caroline sagt, sie will wegen ihrer Mutterschaft weder Haustiere noch Reisen aufgeben, aber jetzt hat sie ihren Sohn, mit dem sie ihre Abenteuer teilen kann. Und sie plant, ihr eigenes Geschäft zu gründen." Ich kenne andere ältere Frauen, die sich noch nicht für ihr Baby entschieden haben oder die versuchen, ein Spenderei zu bekommen. Ich liebe meinen Sohn, als wäre er mit meinem eigenen Ei geboren, und es tut mir jeden Tag leid, ein so schönes Baby zu haben. "- Caroline.Forrбs: Kidspot.com.auAuch lesenswert:
  • Mutterschaft über 35 Jahre?
  • Laden über 35
  • Ich dachte, es wäre die Menopause, aber ich bin schwanger!


Video: Die Ü50-Mütter: Spätes Mutterglück (Januar 2022).