Andere

Ultraschalluntersuchungen in 2, 3 und 4D


2D-Ultraschall: Dies ist das wichtigste Untersuchungsverfahren für den Fötus. Weitere Modalitäten - 3D, 4D und 5D - veranschaulichen dies. Werfen wir einen Blick darauf, wann und welche Rolle diese wichtigen Filter spielen.

Es ist wichtig zu wissen, dass der dreidimensionale Ultraschall nur dazu dient, die zweidimensionalen Bilder zu ergänzen. Dies liegt daran, dass Bilder in 2D-Dimensionen am besten dafür geeignet sind, dass Ultraschallfachleute die Mehrzahl der Entwicklungsstörungen, die beim Fötus auftreten können, zuverlässig ausschließen und beseitigen können. Ein 4-dimensionales Verfahren kann sehr hilfreich sein, z. B. Lippenrisse. 3D- und 4D-Bilder stellen den Fötus im Raum dar, 3D-Bilder sind Flash-Bilder und 4D-Bilder sind Echtzeitbilder des Fötus. Die 5-dimensionale Untersuchung ist ein neues Verfahren, und Eltern können 3D-Bilder und 4-dimensionale Bilder, die während der Untersuchung aufgenommen wurden, mit Hilfe einer speziellen Brille auf einem bildfähigen Fernseher betrachten. Ultraschall hat wie alle Untersuchungen seine Bedingungen. Die Transformation von Gravurbildern in drei Dimensionen ist nicht immer möglich, und die Qualität der Bilder und Videos hängt stark von der Schwangerschaft, der Position des Fötus und dem Körper der Mutter ab.

Ultraschall ist für den Fötus völlig ungefährlich

Wann? Was?

Der erste Schwangerschaftstest ist in den Abbildungen 6-8 dargestellt. Die wöchentliche Ultraschalluntersuchung der Menstruationsperiode kann verwendet werden, um Schwangerschaft, Schwangerschaftsüberschuss und die Position des Embryos innerhalb oder außerhalb der Gebärmutter zu bestimmen. 12-13. in der ersten Schwangerschaftswoche der erste genetische Ultraschalltest zur Bestimmung des genauen Schwangerschaftsalters, : FL, Kruppendistanz: CRL, Vorhandensein von Nasenknochen: NB und Dicke des Occiput: NT). Die beiden letztgenannten Werte sind wichtig, da einige Chromosomenanomalien Werte aufweisen können, die von der Norm abweichen. Eine solche Krankheit ist beispielsweise die Down-Krankheit. Eine Dicke von bis zu 3 mm ist normal, dies bedeutet jedoch nicht, dass Feten mit NT-Werten über 3,0 mm eindeutig krank sind. Die gemessenen Werte hängen von vielen Dingen ab (z. B. wird das Alter des Fötus beeinflusst), aber natürlich gibt der Fachmann Auskunft. Ein Nasenmangel kann auch ein Zeichen für Chromosomenanomalien sein. Beispielsweise ist bei einem großen Teil der Feten von Down der Nasenknochen mangelhaft oder sehr klein (Hypoplasie).
18-20. Der zweite genetische Ultraschall wird wöchentlich durchgeführt. Dies ist der Fall, wenn die Anzeichen von Entwicklungsanomalien der Chromosomen (geringfügige Markierungen) erkannt werden und die Entwicklungsanomalien der offenen Wirbelsäule und des Schädels gefiltert werden. Mit einem qualitativ hochwertigen Ultraschallgerät kann die offene Wirbelsäule zu mindestens 95% und der Schädeldefekt zu 100% gefiltert werden. Im Rahmen des genetischen Ultraschalls wird eine gründliche Untersuchung der inneren Organe des Fötus durchgeführt, wobei der fetale fokale Ultraschall von besonderer Bedeutung ist, da Herzentwicklungsstörungen häufig mit bestimmten Chromosomenanomalien verbunden sind. Schwangerschaft 30-31. Wöchentliche Ultraschalluntersuchungen, fetale Biometrie, Lokalisation und Reifegrad des Fötus sowie Fruchtwasservolumen können beobachtet werden.
Die letzte Ultraschalluntersuchung ist die Schwangerschaft 36-37. Woche zur Überwachung des fetalen Wachstums, der Positionierung, des Plazentastatus und der Empfängnisverhütungsplanung.

Hat sich das Baby gekümmert?

Das Prinzip ist, dass der Fötus immer so lange untersucht werden sollte, bis der Arzt alle notwendigen Informationen gesammelt hat. Wenn Sie sicher sind, dass keine Anomalie vorliegt, sollte die Untersuchung abgeschlossen sein. Der Grund dafür ist, dass Langzeitultraschall auch physikalische Effekte hat: Ultraschallwellen werden von Zellen absorbiert, wodurch sich das Gewebe erwärmen kann. Obwohl die Sicherheit von Ultraschalluntersuchungen durch unzählige vorherige wissenschaftliche Untersuchungen nachgewiesen wurde, sind uns derzeit keine Missstände in der Verwaltungstätigkeit bekannt, es sollten jedoch keine Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden.

1125 Budapest, Zalatnai utca 2
Login: (+36 1) 580-8600
www.gendiagnosztika.hu


Video: Babywatching: Wie gefährlich ist 3D-Ultraschall-Untersuchung in der Schwangerschaft für das Baby? (Januar 2022).