Antworten auf die Fragen

Die häufigsten Kinderkrankheiten, die jeder Elternteil kennen sollte

Die häufigsten Kinderkrankheiten, die jeder Elternteil kennen sollte


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Obwohl die moderne Medizin, Impfungen, verbesserte Hygiene und ein bewussterer Lebensstil Kinder mit immer weniger schweren Krankheiten betroffen haben, haben sie nur wenige Probleme.

Krankheit ist (leider) ein unverzichtbarer Bestandteil unseres Lebens. Glücklicherweise können wir viel tun, um diese zu verhindern, möglicherweise ihre Schwere zu verringern oder die Symptome zu lindern. Hier finden Sie eine Liste der häufigsten nennenswerten pädiatrischen Erkrankungen.

Fьlgyulladбs

Die Infektionen der Ohren sind bei kleinen Kindern sehr häufig, teilweise aufgrund einer anderen Anatomie als bei Erwachsenen. Zu den häufigsten Symptomen einer Mittelohrentzündung zählen Fieber, Angstzustände, Impotenz, Schmutz, Pickel und Schmerzen. Viele Mittelohrentzündungen werden durch Virusinfektionen verursacht, die innerhalb weniger Tage ohne Behandlung behandelt werden können. Welche Krankheiten sollte jeder Elternteil kennen?

Krupp

Zusammen mit äußerst beängstigenden Symptomen und typischem Bellhusten tritt normalerweise nachts ein guter Krampfanfall auf. Die Ursache der Erkrankung ist eine Entzündung viralen Ursprungs, die die oberen Atemwege befällt. Die Kruppe kann so stark sein, dass das Kind ärztliche Hilfe benötigt. In den meisten Fällen heilt der Patient jedoch innerhalb von zwei bis zwei Wochen. Die Kruppe betrifft hauptsächlich Personen unter fünf Jahren.

Hand-Fuß-Krankheit

Die Maul- und Klauenseuche (die schmerzhaft und schmerzhaft ist, begleitet von Blasen auf der Mundschleimhaut von Mund, Handfläche und Fußsohlen) ist eine häufige Ursache für Virusinfektionen der Gattung Cox. Sie verbreitet sich vor allem bei den Kleinen im Frühherbst, besonders im Sommer. Normalerweise heilen kleine Patienten innerhalb von 7-10 Tagen.

Kцtхhбrtya-gyulladбs

Eine Blasenentzündung kann viral oder bakteriell (möglicherweise allergisch) sein, mit Symptomen wie Kribbeln, Rötung des Auges, Juckreiz oder Geschwüren. Die häufigsten Viren viralen Ursprungs werden durch dieselben Viren verursacht, die auch in den oberen Atemwegen vorkommen, was in Kindergärten und Schulen, insbesondere in der Herbst-Winter-Periode, sehr häufig ist.

Lepkehimlх

Mumps pox ist eine sehr häufige Erkrankung bei Kindern, die durch das Parvo-B19-Virus verursacht wird und häufig nicht mit Symptomen einhergeht. Die Infektion ist weniger ansteckend, was bedeutet, dass sie von niemandem abgefangen wird, der auf das Virus trifft. Ein typisches Symptom ist ein roter Fleck auf den Wangen (obwohl Flecken auf anderen Körperteilen auftreten können) mit einer erhöhten, leichten Übelkeit. Schmetterlinge heilen normalerweise innerhalb von 7 bis 10 Tagen.

Rotafertхzйs

Leider kann die Krankheit, die durch rotavian Erbrechen und Durchfall verursacht wird, sehr ernst sein, besonders in den kleinsten. Sie sind besonders gefährdet für Krankheitsausbrüche. Der Krankheitsverlauf und die Schwere der Erkrankung können sehr unterschiedlich sein, manche sind nur wenige Tage krank, andere müssen möglicherweise im Krankenhaus behandelt werden. Krankheit kann Fieber, Bauchschmerzen und Appetitlosigkeit verursachen.

Torokgyulladбs

Halsentzündung ist eine sehr häufige Erkrankung, die viralen oder bakteriellen Ursprungs sein kann - letztere ist schwerwiegender. Bakterielle Halsentzündungen werden am häufigsten durch Streptokokken verursacht, mit Symptomen wie starken Halsschmerzen, Schluckschmerzen, Kopfschmerzen, hohem Fieber und Rachenentzündungen im Hals. Es kann mit Antibiotika gegen bakterielle Halsentzündungen behandelt werden.

Skarlбt

Halsentzündung kann manchmal durch rötliches Abtasten des gesamten Körpers verursacht werden, das als Scharlach bezeichnet wird. Darüber hinaus sind die Symptome der Krankheit Erdbeerrot, geschwollene Zunge und hohes Fieber. Scharlach, wenn nicht richtig mit Antibiotika behandelt, kann schwerwiegende Auswirkungen haben, wie Rheuma oder Herzprobleme.

Уtvar

Die Bakteriendrüse ist durch kleine, verfärbte Blasen auf der Haut gekennzeichnet, die eine gelbliche Farbe entwickeln können. Die Hernie ist hoch ansteckend und breitet sich mit Blasenflüssigkeit aus. Am häufigsten sind Kinder im Alter zwischen 2 und 6 Jahren betroffen, und sie werden im Allgemeinen gut mit Antibiotika behandelt.

Kawasaki szindrуma

Das Kawasaki-Syndrom ist eine sehr seltene, mysteriöse Krankheit, die Menschen unter fünf Jahren betreffen kann. Zu den Symptomen zählen hohes Fieber, Rötung und Schwellung der Hände und Füße sowie mehrere Tage lang rissige Lippen. Die Krankheit kann sehr schwer sein, auch mit tödlichen Folgen.

Bбrбnyhimlх

Pankreatitis wird von vielen als ein unvermeidlicher Teil der Kindheit angesehen, kann jedoch schwerwiegende Folgen für das Neugeborene und das schwangere Baby haben. Zu den Symptomen infektiösen Ursprungs zählen charakteristische, sehr juckende Blasen, Fieber, allgemeines Unwohlsein und Schwäche. Die Krankheit heilt normalerweise innerhalb von zwei Wochen aus, ist jedoch extrem ansteckend und breitet sich leicht von einem Kind zum anderen aus.

Kanyarу

Bögen sind eine virale, hoch ansteckende Krankheit. Aufgrund der Immunität können wir ihn heutzutage nur noch selten treffen. Symptome sind Fieber, Husten, laufende Nase und Hautausschläge am ganzen Körper. Der Patient heilt in der Regel innerhalb von zwei Wochen, kann jedoch unter schwerwiegenden Erkrankungen leiden, die von einer Lungenentzündung bis zu einer Enzephalitis reichen.

Mumps

Mumps ist auch eine der selteneren Krankheiten (aufgrund von Immunisierung) und eine Virusinfektion. Das häufigste Symptom sind Schmerzen und Schwellungen um die Ohren, die auch mit bloßem Auge sichtbar sind. Darüber hinaus können Fieber, Schwäche, Kopfschmerzen auftreten. Die Krankheit verschwindet innerhalb von 1-2 Wochen, kann aber auch schwerwiegende Erkrankungen wie zerebrale Entzündungen, Hodenentzündungen oder Entzündungen der Bauchspeicheldrüse aufweisen.

Rуzsahimlх

Windpocken sind eine Virusinfektion, die beim Baby milder ist und beim Baby schwere Geburtsfehler verursachen und auch den sich entwickelnden Fötus schädigen kann. Symptome der Krankheit sind Fieber, Hautausschläge am ganzen Körper, Kopfschmerzen und Schwäche. Heutzutage ist es auch aufgrund von Impfstoffen eine sehr seltene Krankheit geworden. (Via)Auch lesenswert:
  • Babys Kehle
  • So erkrankt das Baby an der Grippe
  • Tritte im Kind - was verursacht es?