Empfehlungen

Warum treten Elternkomplikationen bei älteren Frauen häufiger auf?


Da immer mehr Frauen sich für eine Geburt entscheiden, hat die Anzahl der Komplikationen während der Schwangerschaft zugenommen und der Bedarf an Kaiserschnitt ist gestiegen.

Warum treten Elternkomplikationen bei älteren Frauen häufiger auf?

Experten am King's College London verfolgten, welche physiologischen Veränderungen diese Phänomene erklärten. Doktor Rachel M. Tribe Fahrer modellierte den Prozess auf schwangeren Mäusen. Da Mäuse normalerweise im Alter von 3 bis 5 Monaten geboren werden, entspricht eine 8 Monate alte Maus dem Alter von etwa 35 Jahren für Frauen, die als erstes Kind ein Baby bekommen. Studien darüber, wie die Gebärmutter auf Oxytocin reagiert, wie viel Mitochondrien erreicht werden können und wie viel Progesteron während der Schwangerschaft produziert wird. Oxytocin wird für das Weichteilgewebe und den Beginn der Geburt benötigt, die Mitochondrien produzieren Energie für die Zellen und Progesteron unterstützt unter anderem die Heilung des Embryos. Überlastungsfördernde Muskeln haben nicht gut funktioniert, Sie reagierten nicht gut auf Oxytocinund die Zahl der Mitochondrien war ebenfalls geringer, und Auch die Progesteronproduktion hat sich verändert. Daraus folgt, dass Es ist schwieriger, mit der Geburt zu beginnen, und es besteht eine größere Wahrscheinlichkeit, dass Komplikationen während der Geburt auftreten.Die egйren vйgzett vizsgбlat egyйrtelmыen zeigte, dass szбmos fiziolуgiai Grund jбrу die kйsхi szьlйssel komplikбciуknak, ezйrt kйszьlnek Profis tovбbbi vizsgбlatokra zu kiderнtsйk wie kann kуrhбzak felkйszьlni kellхkйppen das alles können die kйsхn йs sein szьlх nхk segнtsйgйre was eszkцzцkkel.
  • Die häufigsten Ängste vor Eltern
  • Ein größerer Blutverlust bei der Geburt kann oft vermieden werden