Empfehlungen

Diagnose vor der Zellimplantation

Diagnose vor der Zellimplantation


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Mit dem im März eröffneten Reprogenex-Labor können Sie aus einer sehr empfindlichen präembryonalen Zelle herausfinden, ob Sie vor der Implantation einen Patienten mit einem Chromosomendefekt haben oder nicht.

Mit diesem Assay können bestimmte Krankheiten genetischen Ursprungs untersucht werden, was die Wirksamkeit von IVF-Programmen (In-vitro-Fertilisation) verbessern kann. In einigen Fällen können Embryonen, die genetische Anomalien aufweisen, kaum anhaften, und dieser versteckte Fehler kann das Ergebnis einer Reihe von Fehlern und Fehlgeburten sein.
Literaturdaten bestätigen, dass 50% der Eizellen bereits im Alter von 35 Jahren eine genetisch bedingte Erbkrankheit haben. Die Inzidenz von Missbildungen nimmt mit zunehmendem Alter signifikant zu. Mit 40 Jahren kann dieses Verhältnis 70-80% erreichen, und über 45 Jahre hinweg können fast alle Eizellen ein Corpus luteum aufweisen. Mit zunehmendem Alter sinkt die Wahrscheinlichkeit, schwanger zu werden, auch bei Kolbenbehandlung weiter und der Anteil von Eizellen und Embryonen mit defektem genetischen Status nimmt allmählich zu. Daher kann das neue Reprogenex Genetic Diagnostic Laboratory ein wirksames Hilfsmittel für Paare über 40 sein. Die Verbesserung der Wirksamkeit von IVF-Programmen, bei denen das genetische Screening eine wichtige Rolle spielen kann, ist auch ein wichtiges berufliches und soziales Anliegen, da in Ungarn jedes vierte Paar, das ein Kind zur Welt bringt, an Unfruchtbarkeit leidet.

Wen brauchst du?

- Dieses Verfahren wird mit Sicherheit bei Patienten über 36 Jahren auftreten und ihren Fötus möglicherweise mehrmals verloren haben, es kann jedoch auch bei der Behandlung wirksamer sein Es lohnt sich, diesen Gentest vor der Implantation durchzuführen. Die dritte Hauptgruppe sind Paare, deren Familien eine genetische Störung oder ein Kind mit einer genetischen Störung hatten. Basierend auf der Empfehlung der Europäischen Gesellschaft für menschliche Fortpflanzung und Embryologie (ESHRE) empfehlen wir dieses genetische Screening auch Patienten, die ähnlich wie der vorherige Kolben behandelt wurden. Leider wird diese Technologie derzeit noch nicht öffentlich finanziert, ebenso wenig wie die von uns angebotenen Flaschenabfertiger, aber wir haben bereits ein Finanzierungsschreiben eingereicht. Wir hoffen, dass die Regierung unfruchtbaren Säuglingspaaren helfen wird, auf öffentlich finanzierte Weise genauere Untersuchungen zu erhalten - das haben wir von Dr. Verilzkey, einem Forscher zu diesem Thema, erfahren.
New Lab Adresse: 1138 Budapest, Madarabs Viktor Straße 47-49., 7. Stock Telefon: +36 1 799 5120